Polizei ermittelt

Waldarbeiter (33) von herabstürzender Baumkrone getötet

Schrecklicher Unfall bei Baumfällarbeiten: Ein 33-Jähriger wurde von einer Baumkrone getroffen und tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Kollegen des Getöteten.

Geisenfeld - Bei Baumfällarbeiten in einem Wald bei Geisenfeld (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) ist ein 33-Jähriger ums Leben gekommen. Der Mann war von der Krone eines umstürzenden Baumes getroffen worden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein 44 Jahre alter Kollege des Opfers hatte den Baum mit einem Harvester, einer großen Arbeitsmaschine, gefällt. Nun wird ermittelt, ob ihm ein Vorwurf zu machen ist, denn der Getötete arbeitete zum Zeitpunkt des Unfalls am Samstagmorgen im Gefahrenbereich des Harvesters an einem anderen Baum.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet
Die Nuklearkatastrophe wirkt sich in Bayern immer noch aus, warnt das Bundesamt für Strahlenschutz. Zwei Pilzsorten sind besonders betroffen.
32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet
Frau verliert Kontrolle über Auto - weil sie ein Tier verscheuchen will
Als eine Frau in ihrem Auto ein Tier entdeckt, gerät sie in Panik. Sie will es verscheuchen - und verliert die Kontrolle über ihren Wagen.
Frau verliert Kontrolle über Auto - weil sie ein Tier verscheuchen will
Vermisster Schwiegervater taucht nach einer Nacht mit verrückter Geschichte wieder auf
Weil eine Frau ihren Schwiegervater vermisst meldet, ermittelt die Polizei. Ein paar Stunden später taucht der Mann auf - allerdings sehr erschöpft.
Vermisster Schwiegervater taucht nach einer Nacht mit verrückter Geschichte wieder auf
Auto erfasst Fußgänger - 20-Jähriger stirbt noch am Unfallort
In Fürth fährt ein 44-Jähriger einen 20-Jährigen an. Dieser muss am Unfallort wiederlebt werden - und stirbt im Krankenhaus.
Auto erfasst Fußgänger - 20-Jähriger stirbt noch am Unfallort

Kommentare