+
Bislang gibt es im Freistaat die Nationalparke Bayerischer Wald und Berchtesgaden.

Kein touristischer Mehrwert

Waldbesitzer lehnen dritten Nationalpark in Bayern ab

München - Die bayerische Staatsregierung will einen dritten Nationalpark in Bayern - die Waldbesitzer nicht. Vor allem nicht im Spessart.

Bayerns Waldbesitzer lehnen einen weiteren Nationalpark im Freistaat ab. „Wir haben mit Unverständnis auf dieses Vorhaben der Staatsregierung reagiert, weil es aus fachlicher Sicht nichts bringt“, sagte der Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbands, Josef Ziegler, am Freitag bei einer Mitgliederversammlung in München.

Bei der Ausweisung eines dritten Nationalparks handele es sich um Symbolpolitik, die auch touristisch keinen Mehrwert habe. „Die touristischen Chancen beim ersten deutschen Nationalpark waren wesentlich höher, jetzt gibt es bereits 16“, sagte Ziegler.

Wichtig sei aber, die Interessen der Betroffenen zu berücksichtigen. Wenn die Eigentümer vor Ort einen dritten Nationalpark wollten, werde sich der Verband nicht dagegen stellen, heißt es im Jahresbericht. Ziegler geht derzeit aber nicht davon aus, dass es im Verband Regionen gibt, in denen die Mitglieder einen dritten Nationalpark unterstützen würden.

Bislang gibt es im Freistaat die Nationalparke Bayerischer Wald und Berchtesgaden, Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) möchte einen weiteren gründen. Als eine mögliche Region ist der Spessart in Unterfranken im Gespräch. „Wenn man irgendwo suchen will, wo es überhaupt keinen Sinn macht, dann ist es der Spessart“, sagte Ziegler mit Blick auf die Stimmung unter den Waldbesitzern. „Diese unglaubliche Kulturleistung der Eichenzucht einer Mode, einer naturschutzromantischen Welle zu opfern, ist eine Kulturschande.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive

Kommentare