Waldbrand in Unterfranken gelöscht

Amorbach - Nach tagelangem Bangen um einen großen Waldbrand nahe Amorbach (Landkreis Miltenberg) ist das Feuer vorerst gelöscht. Dennoch könnte das Wetter noch eine Rolle spielen.

“Es muss natürlich im Auge behalten werden, aber derzeit gibt es keine Brandnester mehr“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Auch wenn er es zu den Ostertagen keinem wünschen würde, “ein bis zwei Tage Regen täten zur Sicherheit schon gut“.

Bis zum Mittwochabend hatten immer wieder aufflammende Brandnester die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Zwischenzeitlich hatte das Landratsamt sogar Katastrophenalarm ausgelöst, um weitere Helfer anfordern zu können. So rückten etwa 100 Bundeswehr-Soldaten an, um den Brand zu bekämpfen. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

Der Brand war am Sonntag im Stadtwald entlang der B47 ausgebrochen. Das Feuer hatte sich auf einer Fläche mit der Größe von etwa 25 Fußballfeldern ausgebreitet. Mehr als 300 Helfer waren im Einsatz. Die Flammen weiteten sich vor allem am Waldboden aus, größere Bäume brannten nicht ab. Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung gebe es nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten …
Wetter-Expertin spricht von „Schneebombe“ - rund um München gilt schon amtliche Wetterwarnung
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Ab sofort freies WLAN, das gilt für sechs Rastplätze an der A9 zwischen München und Greding. Ein Pilotprojekt, das bisher bundesweit einzigartig ist.
Auf der A9: Freies WLAN an sechs Rastplätzen
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
In voller Verzweiflung meldete ein Mann seine hochschwangere Freundin per Notruf als vermisst. Ihr Aufenthaltsort war aber gar nicht so ungewöhnlich.
Vermisste Schwangere löst Großeinsatz aus - und wird hier gefunden
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Kommentare