Tod in der Disko: Frau (18) bricht zusammen

Waldkraiburg/Rosenheim - Eine 18-Jährige ist in der Nacht zum Sonntag in einer Musikbar in Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf am Inn) ohne erkennbaren Grund tot zusammengebrochen.

Die junge Frau ging nach dem Tanzen an die Bar, wo sie plötzlich zusammensackte, wie die Polizei in Rosenheim am Sonntag mitteilte. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Die junge Frau war gegen Mitternacht in das Lokal am Stadtplatz gekommen, in dem sich an dem Abend auch ihre Mutter befand, berichtete die Polizei. Gegen 4.00 Uhr morgens brach die 18-Jährige nach Verlassen der Tanzfläche am Tresen zusammen. Ihre noch anwesende Mutter sowie weitere verständigte Angehörige mussten durch ein Kriseninterventionsteam betreut werden. Zu weiteren Umständen konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

 Noch in der Nacht hat die Kripo Mühldorf die Ermittlungen zur Todesursache übernommen. Obwohl es zunächst keinerlei Hinweise auf eine Fremdeinwirkung gab, ermittelt die Kripo in alle Richtungen. Noch am Sonntag sollte die Leiche der 18-Jährigen obduziert werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Kurios! Gefesselter Gefangener flüchtet vor Polizei - bei einer Beerdigung
Diese Meldung liest sich wie aus einem Film. Ein Gefangener hat offenbar bei einer Beerdigung die Gunst der Stunde genutzt und ist vor der Polizei geflüchtet. Er wird …
Kurios! Gefesselter Gefangener flüchtet vor Polizei - bei einer Beerdigung
Bahn-Chaos wegen Streik: Zugverkehr hat sich weitgehend stabilisiert
Die Tarifverhandlungen sind vorerst gescheitert. Die Gewerkschaft EVG organisierte für den Montagmorgen einen Warnstreik. Der Berufsverkehr im Raum München war stark …
Bahn-Chaos wegen Streik: Zugverkehr hat sich weitgehend stabilisiert
Riskantes Überholmanöver? Frau verliert ungeborenes Kind
Ein riskantes Überholmanöver einer Seniorin hatte für eine junge Frau womöglich schlimme Konsequenzen: Die Schwangere verlor durch eine Gurtprellung wohl ihr ungeborenes …
Riskantes Überholmanöver? Frau verliert ungeborenes Kind
Polizei-Hubschrauber bei Vermisstensuche attackiert
Weil er die Besatzung eines tief fliegenden Polizeihubschraubers mit einem Laserpointer geblendet hat, ist ein Mann zu einer Haftstrafe von 18 Monaten auf Bewährung …
Polizei-Hubschrauber bei Vermisstensuche attackiert

Kommentare