+
Am Heiligen Abend ist in Waldkraiburg ein Brand in einem Pflegeheim ausgebrochen.

Drei Verletzte

An Heiligabend: Brand in Pflegeheim

Waldkraiburg - Am Heiligen Abend ist ein Brand in einem Pflegeheim ausgebrochen. Die Brandursache hat aber offenbar nichts mit der weihnachtlichen Dekoration wie Adventskranz oder Christbaum zu tun.

Nach Angaben der Polizei vom Ersten Weihnachtsfeiertag ist das Feuer im Zimmer eines Bewohners im ersten Stock des Pflegeheims ausgebrochen. Dieser hat sich zu diesem Zeitpunkt aber nicht in seinem Zimmer aufgehalten. Da der Alarm schnell ausgelöst worden war, wurde der Brand relativ schnell bemerkt. Die Bewohner des Stockwerkes konnten vom Personal und der Feuerwehr evakuiert werden. Trotzdem wurden drei Beschäftigte des Heimes vorsorglich zum Ausschluss einer Rauchgasvergiftung zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus eingeliefert. Eine Bewohnerin ist vor Ort notärztlich versorgt worden, dürfte nach bisherigen Erkenntnissen aber unverletzt sein.

Bilder vom Brand

Waldkraiburg: Brand in Seniorenheim am Heiligen Abend

Durch den Brand wurde ein Teil des Mobiliars beschädigt. Zudem ist ein erheblicher Rußschaden im fünfstelligen Bereich entstanden.

Die Ursache für den Brandausbruch ist noch nicht geklärt, könnte aber auf einen technischen Defekt eines Unterhaltungsgerätes zurückzuführen sein. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an.

Bei dem Brand waren die Feuerwehren von Waldkraiburg, St. Erasmus, Pürten, Kraiburg, Aschau, Ampfing und Zangberg im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare