Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Mit Kleintransporter in Scheune gerast - Fahrer stirbt

Waldkraiburg - Ein Bild des Grauens hat sich den Feuerwehren in der Nacht auf Freitag bei Waldkraiburg geboten: Zwei junge Männer waren mit einem Kleintransporter gegen eine Scheune gerast. Der Fahrer ist gestorben.

Bilder des Unfalls

Mit Kleintransporter in Scheune gerast - Fahrer stirbt

Der Unfall ereignete sich gegen 3 Uhr. Aus bisher unbekannter Ursache ist der 25-jährige Fahrer mit seinem Renault-Kleintransporter auf der Staatsstraße 2352 von Aschau kommend am Ortseingang Thann in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug ist nach Angaben der Polizei abgehoben und schließlich in eine  Scheune geprallt. Die Scheune gehört zu einem bewohnten Bauernhof.

Die Feuerwehren aus Aschau am Inn und Waldkraiburg mussten die beiden eingeklemmten Männer mittels Rettungsspreizer aus dem Auto befreien. Beide Männer wurden schwer verletzt nach Erstversorgung durch Notarzt und BRK-Helfer ins Krankenhaus eingeliefert. Der 25-Jährige starb einige Stunden später trotz intensiver medizinischer Versorgung. Der Zustand des Beifahrers stabilisierte sich.

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Unfallaufnahme wurde von der Polizei Waldkraiburg übernommen. Von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Gutachten zum Unfall angeordnet, das Fahrzeug wurde zur technischen Begutachtung sichergestellt. Am Kleintransporter entstand Totalschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Inwieweit der Bruch der Mauer die Hausstatik beeinflusst, muss durch einen Gutachter geklärt werden. Der Schaden dürfte aber in die Zehntausende gehen.

BMW prallt gegen Bäume

Nur wenige Stunden zuvor hatte sich ganz in der Nähe ein Unfall ereignet, bei dem der Fahrer großes Glück hatte: Der Mann war gegen 22.15 Uhr mit seinem BMW M3 in mehrere Bäume gerauscht. Er war auf der sogenannten Traumstraße zwischen Aschau am Inn und der B12 bei Bürg nach einer Kuppe und einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen, hat mehrere kleine Bäume wegrasiert und wurde von einem großen Baum gestoppt. Der Mann kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Mühldorf am Inn. Die Feuerwehr aus Rattenkirchen wurde zur Beseitigung der Bäume sowie zur Straßenreinigung alarmiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Nürnberg - Der Antrag von Gsells Witwe Tatjana, das Verfahren erneut aufzurollen, wurde abgelehnt. Der Fall könnte innerhalb einer Woche endgültig zu den Akten gelegt …
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
Im Wintersemester 2017/2018 sind weitaus mehr Studenten in bayerischen Hochschulen eingeschrieben als im letzten Jahr. Ein Fach scheint dabei ganz besonders beliebt zu …
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
100 Folgen Hubert und Staller: Das sind die besten Sprüche
Hubsi, Hansi, der Girwidz, die Sonja, der Riedl - echte Fans wissen sofort: Das sind die Kult-Figuren aus der ARD-Serie Hubert und Staller. Zur 100. Folge haben wir ihre …
100 Folgen Hubert und Staller: Das sind die besten Sprüche
Frühling im November, doch ein Experte rät von Bergtouren ab
Erst Schneeregen und Frost, jetzt Sonnenschein wie im Frühling: In dieser Woche wird es in weiten Teilen Bayerns noch einmal richtig warm. Von Ausflügen in die Berge rät …
Frühling im November, doch ein Experte rät von Bergtouren ab

Kommentare