Waldkraiburg: Polizei sucht mit Spezialhund

Waldkraiburg - Die Polizei sucht weiter nach der Ursache des verheerenden Feuers in Waldkraiburg. Sogar ein Spürhund wurde eingesetzt.

Waldkraiburg: Großbrand verursacht Millionenschaden

Lesen Sie auch:

Wo Maffay probte: Traditionslokal brennt ab

An diesem Mittwoch untersuchten Sachverständige des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) und Beamte verschiedener Fachkommissariate der Kripo Mühldorf auch mit einem Brandmittelsuchhund die Brandstelle in Waldkraiburg. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades des Gebäudes gestalten sich die Ermittlungen besonders schwierig, so die Polizei.

Jedoch ergaben sich bislang keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden oder Brandstiftung. Nach bisherigen Stand der Ermittlungen ist laut Polizei als mögliche Ursache für dieses schadensträchtige Ereignis ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare