Im Streit auf Bekannten eingestochen

Waldkraiburg - Im Streit hat ein 42-Jähriger in Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf am Inn) einen Bekannten mit einem Messer in den Bauch und in die Hand gestochen.

Wie die Polizei Rosenheim berichtete, traf der Täter sein 45 Jahre altes Opfer am Freitagabend auf der Straße. Aus noch ungeklärtem Grund gerieten die Männer in Streit.

Nachdem der 42-Jährige seinen Freund mit dem Messer attackiert hatte, floh der Verletzte am Abend gegen 18 Uhr zur Polizei. Dorthin kam wenig später auch der 42-Jährige, der dort festgenommen wurde. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der Tatverdächtige am Samstag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Es erging Haftbefehl wegen dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags. Gegen Auflagen wurde der Haftbefehl außer Vollzug gesetzt.

Die Kripo Mühldorf bitten Zeugen des Vorfalles, sich zu melden. Die Tatwaffe, ein Messer, konnte noch nicht gefunden werden. Möglicherweise wurde es im Umfeld des Tatortes in der Berliner Straße weggeworfen. Es wäre für die Ermittlungen von hoher Bedeutung. Sachdienliche Hinweise werden erbeten bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg, Tel. 08638/9447-0.

dpa/mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Unwetterwarnung für Garmisch-Partenkirchen - Flugausfälle in München
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Unwetterwarnung für Garmisch-Partenkirchen - Flugausfälle in München
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber

Kommentare