Tod beim Tanzen: Mädchen starb nicht an K.o.-Tropfen

Waldkraiburg/Rosenheim - Der zunächst rätselhafte Tod einer 18-Jährigen Disco-Besucherin in einer Tanzbar in Waldkraiburg ist geklärt.

Lesen Sie dazu:

Tod in der Disko: Frau (18) bricht zusammen

Die Obduktion ergab nach Polizeiangaben vom Donnerstag in Rosenheim keinen Hinweis auf Fremdverschulden. Auch die Laboruntersuchungen ergaben keinen Verdacht auf Betäubungsmittel oder K.o.-Tropfen. Die Beamten gingen deshalb von "einem natürlichen beziehungsweise organisch bedingten Tod" aus. Die Waldkraiburgerin war am Sonntag nach der Rückkehr von der Tanzfläche an der Bar des Lokals bewusstlos zusammengebrochen. Auch der Notarzt konnte nicht mehr helfen. Das Mädchen starb noch am Einsatzort.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war mit seiner Maschine gegen einen Baum geprallt.
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt

Kommentare