Leichenfund gibt Kripo Rätsel auf

Waldmünchen/Regensburg - Ein 39-jähriger Mann wurde am Samstagabend in Waldmünchen (Landkreis Cham) tot aufgefunden. Der Fall gibt der Polizei Rätsel auf.

Der Mann war am Samstagabend von seiner 36-jährigen Frau auf einem Grundstück in der Nähe des gemeinsamen Wohnhauses gefunden worden, wie die Polizei in Regensburg am Sonntag mitteilte. “Er war verletzt“, sagte ein Sprecher, ohne weitere Details zu nennen. Der alarmierte Notarzt versuchte vergeblich, den in der Zwischenzeit verstorbenen Mann zu reanimieren.

Die näheren Umstände sowie die genaue Todesursache waren zunächst unklar. Ein Gewaltverbrechen wird nach Polizeiangaben nicht ausgeschlossen, die Kriminalpolizei sei eingeschaltet. “Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte der Sprecher. Aufschluss erhoffen sich die Ermittler von der Leichenobduktion, die vermutlich am Montag durchgeführt werden soll.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr

Kommentare