Waldzustand hat sich 2011 verschlechtert

Berlin - Der Zustand des Waldes in Deutschland hat sich laut Münchner Merkur 2011 im Vergleich zum Vorjahr leicht verschlechtert.

Das ergibt sich aus der Waldzustandserhebung 2011 des Bundeslandwirtschaftsministeriums, der Ende der Woche veröffentlicht werden soll und dessen wesentliche Ergebnisse dem "Münchner Merkur" (Donnerstag) vorliegen. Demnach zeigen mittlerweile 28 Prozent aller Bäume sogenannte deutliche Kronenverlichtungen der Schadstufen 2 bis 4. Das ist gegenüber 2010 ein Anstieg um fünf Prozentpunkte.

Besonders deutlich ist der Anstieg der Schädigungen bei den Buchen-Beständen. Hier zeigten 57 Prozent der Bäume deutliche Schädigungen, heißt es in der Erhebung. Gegenüber dem Vorjahr sei dies eine Zunahme von 24 Prozentpunkten. Gebessert hat sich der Zustand der Eichen. Der Anteil der deutlichen Kronenverlichtungen sank bei der Eiche um zehn Prozentpunkte auf nunmehr 41 Prozent. Bei der Kiefer hatten 13 Prozent der Bestände starke Auslichtungen, bei der Fichte 27 Prozent. Nur 37 Prozent der Bäume in den deutschen Wäldern hatten keine Schäden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Druckmaschinenhersteller KBA will Verpackungsdruck stark ausbauen
200 Jahre ist der älteste Druckmaschinenhersteller der Welt alt, das Würzburger Familienunternehmen Koenig & Bauer. Jetzt wollen die Franken den Markt angreifen.
Druckmaschinenhersteller KBA will Verpackungsdruck stark ausbauen
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare