+
Ein Schulbus ist am Mittwochmorgen von der Straße abgekommen und dann umgekippt.

Straßenglätte

Schulbus mit 24 Kindern verunglückt

Wallerfing - Weil die Straße glatt war, ist am Mittwochmorgen ein Schulbus von der Straße abgekommen und umgestürzt. Vier Schüler wurde dabei leicht verletzt.

Erneut ist in Niederbayern ein Schulbus verunglückt. Das Fahrzeug mit 24 Kindern an Bord war am Mittwoch im Landkreis Deggendorf auf spiegelglatter Fahrbahn von der Straße abgekommen und umgestürzt.

Nach Angaben der Polizei wurden vier Kinder und der Busfahrer leicht verletzt. Ein Mädchen musste mit Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bereits am Dienstag hatte ein Bus im Landkreis Landshut mit 62 Grundschülern an Bord Feuer gefangen. Kurz nachdem sämtliche Kinder das Fahrzeug verlassen hatten, brannte dieses komplett aus. Vier Kinder waren dabei verletzt worden.

Auch bei dem Unfall am Mittwoch hatten die Schüler der Klassen eins bis neun großes Glück im Unglück. „Die Fahrbahn war spiegelglatt. Selbst die Rettungsfahrzeuge hatten bei der Anfahrt zur Unfallstelle damit zu kämpfen“, erläuterte Polizeisprecher Michael Emmer.

Nach ersten Informationen war der 47 Jahre alte Busfahrer aber sehr langsam unterwegs. „Sonst wäre es noch viel schlimmer ausgegangen“, betonte Emmer. Trotzdem war das Fahrzeug von der Straße zwischen Eichendorf und Wallerfing (Landkreis Deggendorf) von der Straße gerutscht und auf die rechte Seite gestürzt.

„Dadurch waren die Türe versperrt und die Kinder mussten mit einer Leiter über die Fahrerseite aus dem Bus geborgen werden“, erläuterte Polizeisprecher Emmer.

Anschließend wurden die Kinder in die Turnhalle der Grundschule Wallerfing gebracht und versorgt. Ein Kriseninterventionsteam soll sich noch in den kommenden Tagen um die Kinder kümmern.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Ungewollte Abkühlung am Samstagabend: Ein Betrunkener landete am Samstagabend mit seinem Wagen in einen Pool. Er bretterte zuvor durch einen Garten. 
Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Unheimliche Unfallserie im Landkreis Rosenheim: Im Dorf Niederaudorf gab es 2017 bereits drei tödliche Unfälle auf der Rosenheimer Straße. Die Tragödien erschüttern die …
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 

Kommentare