In Niederbayern

Gebäudekomplex geht in Flammen auf - Millionenschaden

Wallersdorf - Keine Menschen befinden sich darin, als ein Wohn- und Geschäftshaus in Niederbayern Flammen fängt. Den heimkehrenden Bewohnern bietet sich aber ein verheerendes Bild.

Ein Einkaufsmarkt, ein Laden, zwei Praxen, mehrere Wohnungen - alles zerstört: Ein Großbrand hat im niederbayerischen Wallersdorf einen Millionenschaden verursacht. Das Wohn- und Geschäftshaus sei nach dem Feuer vom Freitagabend ein Totalschaden, berichtete die Polizei am Samstag. Zudem sei ein Nachbarhaus beschädigt worden. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa eineinhalb bis zwei Millionen Euro.

Ein Passant hatte gegen 19.00 Uhr Rauch aus dem L-förmigen Gebäudekomplex in der Ortsmitte bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Menschen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Haus. Auch sonst wurde niemand durch den Brand verletzt. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Anwohner sollten wegen starker Rauchentwicklung über Stunden hinweg ihre Fenster und Türen geschlossen halten.

Die Retter löschten fast die gesamte Nacht lang, konnte einen Totalschaden aber nicht mehr verhindern. Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Der Dauerfrost bleibt Bayern treu: Die „russische Kältepeitsche“ bringt besonders am Wochenende und kommende Woche arktische Temperaturen in den Freistaat. Das kann …
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: So gefährlich kann die Eiswoche werden
Unfassbar: Frau muss zum Drogenprozess - und hat Crystal dabei
Eine Frau ist wegen eines Drogenprozesses vor Gericht erschienen und hat Crystal in ihrer Handtasche. Doch das ist nicht der einzige Fund der Polizisten.
Unfassbar: Frau muss zum Drogenprozess - und hat Crystal dabei
Gefährliche Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Einige Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg wurden bei Erdarbeiten in Sulzheim gefunden. Es wird ausdrücklich davor gewarnt dieses Gelände zu betreten.
Gefährliche Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Mann (47) sticht brutal auf Mutter ein
Ein 47-Jähriger ist mit einem Messer auf seine Mutter los gegangen und hat ihr mehrere Male in den Oberkörper gestochen. Warum es das getan hat, ist noch unklar.
Mann (47) sticht brutal auf Mutter ein

Kommentare