+
Die Pilger kurz nach ihrem Aufbruch in Regensburg.

Bischof Voderholzer geht mit

8000 Pilger erreichen Altötting

Altötting - Nach zweitägiger Wallfahrt und 111 Kilometern haben am Samstag 8000 Pilger Altötting erreicht. Losgelaufen waren sie in Regensburg. Bischof Voderholzer lief das letzte Stück mit den Pilgern mit.

Zwei Tage nach dem Start ihrer traditionellen Fußwallfahrt in Regensburg haben am Samstag rund 8000 Pilger ihr Ziel Altötting erreicht. Nach Angaben von Pilgerführer Josef Meiler trafen am Morgen rund 8000 Pilger im oberbayerischen Wallfahrtsort ein, unter ihnen auch ein Prominenter. „Besonders schön war es, dass der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer die letzte Etappe mit uns zurückgelegt hat“, sagte Pilgerführer Meiler.

Der Bischof sei gemeinsam mit der Pilgergruppe um 3.00 Uhr morgens von der 49 Kilometer entfernten Zwischenstation Massing aufgebrochen, um den letzten Teil der dreitägigen Wallfahrt zu Fuß mitzugehen. Am Ziel feierten die rund 8000 Pilger in der Altöttinger Gnadenkapelle einen Gottesdienst.

Trotz der sommerlichen Temperaturen sei es auf der 111 Kilometer langen Strecke zu keinem Notfall gekommen, berichtete Meiler. „Die 6 Ärzte und 40 Helfer des Roten Kreuzes, die an der Wallfahrt teilgenommen haben, melden keine Verletzten. Nicht einmal einen Kreislaufkollaps hat es gegeben.“

Seit 1830 findet drei Tage vor Pfingsten alljährlich die Regensburger Fußwallfahrt in das 111 Kilometer entfernte Altötting statt. In der Gnadenkapelle des Wallfahrtsortes wird das Gnadenbild der Schwarzen Muttergottes verehrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare