Wanderer mit Helikopter gerettet

Vorarlberg/Kempten - Zwei Bergwanderer sind nach einem heftigen Unwetter in den Allgäuer Alpen mit einem Hubschrauber gerettet worden.

Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd am Samstag mitteilte, war das Ehepaar am Freitag den Mindelheimer Klettersteig an der deutsch-österreichischen Grenze bei Oberstdorf (Landkreis Oberallgäu) hinaufgestiegen. Plötzlich zog ein starkes Gewitter mit Nebel auf und es begann sogar zu schneien. Die Wanderer riefen den Notruf und warteten unter einer Rettungsdecke. Wegen des Wetters dauerte es zwei Stunden, bis es den Rettungskräften gelang, das Paar per Helikopter ins Tal zu fliegen. Die beiden 41-Jährigen zogen sich leichte Unterkühlungen zu.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
In dem Prozess um drei Schleuser in Traunstein legte die Anklage nun Revision ein. Die Staatsanwaltschaft München fordert ein härteres Urteil. 
Anklage fordert härteres Urteil für Schleuser
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Der 80-jährige Mann hatte sich einen gefährlichen Ort zum Flaschensammeln ausgesucht und löste dadurch einen Polizeieinsatz aus. 
Flaschensammler löst Polizeieinsatz aus
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Mehrere Kilo Marihuana hat ein 72 Jahre alter Mann über die niederländische Grenze nach Deutschland geschmuggelt. Die Polizei konnte ihn und den Händler schnappen. 
Kiloweise Marihuana geschmuggelt 
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler
Döner auf der Straße verkaufen - das hat das Verwaltungsgericht Augsburg verboten. Damit darf ein Gastronom vorerst weiter keine Döner zum Mitnehmen verkaufen.
Nächtliches Verkaufsverbot für Döner-Händler

Kommentare