Unglück am Grünten

Wanderer von Schneebrett verschüttet

Kempten - Ein Bergwanderer ist am Donnerstag am Grünten (1738 Meter) im Allgäu von einem Schneebrett mitgerissen und schwer verletzt worden.

Beim Queren eines Schneefelds trat der 68-Jährige zunächst ein kleines Schneebrett los und rutschte mehrere Meter den Hang hinab. Unmittelbar danach löste sich ein zweites größeres Schneebrett, riss den Wanderer mit und verschüttete ihn. Noch vor Eintreffen der Bergwacht hätten drei Bergkameraden den 68-Jährigen befreien und Erste Hilfe leisten können, teilte die Polizei in Kempten mit. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare