+
Dieser Hubschrauber brachte einen Arzt zu der verletzten Frau in der Almbachklamm. Dann transportierte er die Wanderin in eine Klinik.

Wanderin (50) aus Almbacklamm gerettet

Marktschellenberg - Ein 50-jährige Frau hat am Pfingstmontag in der Almbachklamm bei Berchtesgaden schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber gerettet werden.

Die Wanderin war gegen 14 Uhr im oberen Drittel der Klamm gestolpert und mit dem Kopf gegen einen Felsen geschlagen; mit einer Platzwunde und einer Gehirnerschütterung wartete sie auf Hilfe. Der Bergwacht-Einsatzleiter rückte mit drei weiteren Einsatzkräften zu Fuß in die Klamm aus und übernahm die medizinische Erstversorgung der Patientin.

Für einen raschen und schonenden Abtransport wurde der Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ nachgefordert; die Besatzung montierte bei einer Zwischenlandung unterhalb der Klamm das Variable Rettungstau an der Maschine und flog den Notarzt am Tau zur Einsatzstelle.

Arzt und Patientin konnten im Anschluss sicher per Tau zum Zwischenlandeplatz transportiert werden. Im Hubschrauber wurde die Frau danach zum Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall geflogen. Vier Einsatzkräfte der Bergwacht Marktschellenberg waren rund zweieinhalb Stunden lang gefordert.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht
Ein zum Tatzeitpunkt 31-Jähriger steht seit Dienstag vor Gericht, weil er seine Freundin geschlagen und erdrosselt haben soll. Zuvor war es offenbar zum Streit gekommen.
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht

Kommentare