1. Startseite
  2. Bayern

Wann endet in Bayern die aktuelle Hitzewelle?

Erstellt:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Eine Hitzewelle rollt über Bayern hinweg.
Eine Hitzewelle rollt über Bayern hinweg. © IMAGO / MiS

Hochsommerliche Temperaturen haben den Freistaat fest im Griff. Temperaturen bis an die 40 Grad sind möglich. Doch wann endet die aktuelle Hitzewelle in Bayern?

München – Die Sonne brennt derzeit erbarmungslos auf das Land der Bayern herunter. Jeden Tag steigen die Temperaturen auf ein neues Hoch. Glücklich die, die ihren Arbeitsalltag in einem gekühlten Büro verbringen können und nicht in der direkten Hitze arbeiten müssen. Eine Hitzewelle hat derzeit Bayern fest im Griff. Ist eine Abkühlung bereits in Sicht?

Wann endet in Bayern die aktuelle Hitzewelle?

Freitag, spätestens Samstag sollte die aktuelle Hitzewelle in Bayern vorbei sein. In einigen Landesteilen kühlen Gewitter bereits am Freitagabend, in anderen erst am Samstag. Doch vorher wird es nochmal richtig heiß.

Hitzewellen in Bayern häufen sich - und werden zur Gefahr

In den letzten Wochen scheint sich eine Hitzewelle an die andere zu reihen. Temperaturen jenseits der 30 Grad sind natürlich im Sommer keine Seltenheit, aber wenn das Thermometer über 35 Grad steigt, wird die Hitze schnell zur Tortur. Vor allem für ältere Menschen können die hohen Temperaturen schnell zur Gefahr werden. Häufig vergessen sie ausreichend zu trinken und können dann einen Hitzschlag erleiden, der bis zum Tod führen kann. Jedes Grad mehr erhöht dabei die Sterblichkeitsrate, weiß die Augsburger Umweltforscherin Elke Hertig.

Dazu fördert die Hitze und vor allem die konstante Sonneneinstrahlung die Entstehung von Ozon. Das geruchlose Gas, das viele wohl nur durch das Ozonloch kennen, kann ebenfalls schwere gesundheitliche Schäden hervorrufen. 15 Prozent der Bevölkerung in Deutschland hat ernsthafte Probleme bei einer zu hohen Konzentration. Das betrifft vor allem Menschen mit Vorbelastung wie Asthmatiker und Menschen, die unter COPD leiden. Die extremen Spitzen bei den Ozonwerten haben zwar abgenommen in den letzten Jahren. Dafür steigt der mittlere Wert und damit die dauerhafte Belastung immer weiter an.

Ende der Hitzewelle in Bayern in Sicht? Werte bis zu 39 Grad in Unterfranken

Aber ein Ende der Hitzewelle ist in Sicht. Der Donnerstag wird nochmal knackig heiß, dann folgt der große Knall. Die Werte gehen in Unterfranken noch einmal bis auf 39 Grad am Untermain hoch. Vielleicht purzeln in manchen Gemeinden noch die einen oder anderen Temperaturrekorde. Im restlichen Bayern bewegen sich die Temperaturen um die 35 Grad (Werte von wetteronline.de).

In der Nacht auf Freitag bleibt es sehr warm. Vor allem in den Städten und am Main stehen den Menschen tropische Nächte mit Werten konstant über 20 Grad bevor. In ländlicheren Gebieten kühlt es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) auf bis zu 14 Grad ab.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Was die Hitzewellen den Wäldern in Bayern antun? (Video)

Ende der Hitzewelle in Bayern in Sicht? Gewitter und Temperatursturz am Wochenende

Der Freitag läutet das Ende der Hitzewelle ein. Die Werte steigen zwar noch einmal auf bis zu 36 Grad in Regensburg – sonst um die 30 bis 34 Grad. Gewitter sind aber schon im Anflug auf den Freistaat. Dazu wird es windig. Der DWD schreibt dazu: „Von Süd- auf Nordwest drehender Wind, zum Teil stark böig auffrischend. Bei Gewittern Gefahr von schweren Sturmböen.“ In der Nacht auf Samstag kann es zu gewittrigem Regen sowie Hagel und Sturm kommen.

Der Samstag startet im Süden mit Regen und im Norden bewölkt. Die Temperaturen sinken um fast zehn Grad. Unter den Regenwolken erreichen Kempten und Berchtesgaden nur noch 23 Grad. München mit 25 Grad liegt im Mittelfeld. Nur in Unterfranken strahlt die Sonne noch ungestört. Dennoch sinken auch hier die Temperaturen auf 27 Grad. Im Laufe des Wochenendes kann es immer wieder gewittern und es wird weiter kälter. Erst Mitte nächster Woche baut sich eine neue Hitzewelle auf. (tel)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare