+
In München fielen am Donnerstagmorgen sechs Züge aus.

Warnstreiks bei der Bahn - mehrere Züge ausgefallen

München/Nürnberg - In München und Nürnberg sind wegen des Warnstreiks der Gewerkschaften Transnet und GDBA am Donnerstagmorgen mehrere Züge ausgefallen. In München fielen nach Angaben von Transnet bislang sechs Züge im Nahverkehr aus.

Wie Transnet-Streikleiter Peter Weinzierl in München berichtete, legten dort rund 60 Zugbegleiter ihre Arbeit nieder. Ab etwa 4.45 Uhr wurde der Nahverkehr und ab 5.30 Uhr der Fernverkehr bestreikt. Die S-Bahn war nicht betroffen. “Die Auswirkungen sind nicht so gravierend. Die Bahn scheint gut gerüstet zu sein“, sagte Weinzierl. Der Warnstreik in München sollte um 7.30 Uhr beendet werden.

Lesen Sie auch

Warnsteiks bei der Bahn - Informationen für Fahrgäste

In Nürnberg bestreikten rund 150 Bahnangestellte den Nah- und Fernverkehr. Dort sind nach Angaben der Gewerkschaft Transnet rund 20 Züge ausgefallen. 40 Züge fuhren verspätet. Zwei Drittel der ICEs seien ausgefallen. “Die Stimmung ist gut. Wir hoffen auf ein gutes Ergebnis“, sagte Transnet-Streikleiter Frank Hauenstein. Ihm ginge es vor allem um eine Verbesserung der Arbeitszeitregelung.

Bahnstreiks angekündigt - Ein Rückblick

Nach Angaben der Bahn, hat der Warnstreik bundesweit bislang wenig Auswirkung. Vor allem im Raum Nürnberg sei es aber zu Behinderungen gekommen. Dort seien einzelne Züge im Regionalverkehr sowie im Fernverkehr nach Hamburg und Karlsruhe ausgefallen. Von Verspätungen hat die Bahn bislang keine Kenntnisse.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare