Warnstreiks beendet?

Post: Pakete und Briefe kommen wie gewohnt

München - Die Haushalte in Bayern haben ihre Post am Donnerstagmorgen wieder wie gewohnt erhalten. Nach den Warnstreiks am Mittwoch laufe die Briefzustellung wieder ohne Störungen.

Das sagte der Landesfachbereichsleiter Postdienste von Verdi Bayern , Anton Hirtreiter, am Donnerstag in München. Ob es im Laufe des Nachmittags zu Warnstreiks in Bayern kommen könnte, ließ er aber offen.

Am Mittwoch waren in Mittelfranken viele Briefkästen wegen des Tarifkonflikts bei der Post leergeblieben. Etwa 500 Briefzusteller aus der Region hatten sich nach Angaben von Verdi an Warnstreiks beteiligt. Rund eine Million Sendungen seien dadurch liegengeblieben.

Die Gewerkschaft fordert für die 132.000 Tarifbeschäftigten sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 140 Euro mehr im Monat. Die Post hat noch kein Angebot vorgelegt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut

Kommentare