Grausige Entdeckung im Tümpel

Wartmannsroth - Eine grausige Entdeckung haben Passanten und Polizei in Wartmannsroth (Landkreis Kissingen) gemacht:

Erst entdeckte ein Mann eine Autotür in einem Baum, dann fanden Beamte einen verunglückten Wagen in einem nahen Tümpel - der Autofahrer saß tot hinterm Steuer.

Wann der 31-Jährige mit seinem Auto von einer Straße bei Wartmannsroth (Landkreis Kissingen) abkam, konnte die Polizei Würzburg am Freitag zunächst nicht sagen. Wahrscheinlich war das Auto an Bäume geprallt, Fahrzeugteile wurden abgerissen. Ein anderer Autofahrer entdeckte später die Wagentür in einem Kirschbaum. Etwa 30 Meter weiter fanden Polizisten dann das demolierte Wrack. Die Unfallursache war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war mit seiner Maschine gegen einen Baum geprallt.
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt

Kommentare