Polizei warnt

Betrüger haben neue Masche: Am Telefon erzählen sie Abenteuerliches

Die Polizei warnt vor einen neuen Betrugsmasche. Die hört sich ziemlich kurios an.

Wasserburg am Inn - Mit einer neuen Betrugsmasche versuchen Kriminelle, an Geld von Unternehmen zu kommen. Dabei täuschen die Betrüger vor, Mitarbeiter des Auswärtigen Amts zu sein und Spenden für im Ausland gefangene Geiseln zu sammeln, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ähnliche Fälle seien den Beamten bereits aus anderen Bundesländern bekannt.

Die Betrüger rufen demnach die Unternehmen an und täuschen vor, Mitarbeiter eines Staatssekretärs im Auswärtigen Amt zu sein. Die Behörde würde Spenden von Unternehmen sammeln, um die Freilassung von im Ausland gefangenen Geiseln zu ermöglichen.

Betrüger haben es auch schon in Wasserburg am Inn versucht

Vor wenigen Tagen sind Kriminelle mit dieser Masche bei einem mittelständischen Unternehmen im Raum Wasserburg (Landkreis Rosenheim) gescheitert, erklärte die Polizei. Mitarbeiterinnen der Firma sei schnell klar geworden, was der Anrufer, der in einer „dringlichen Angelegenheit“ den Geschäftsführer sprechen wollte, im Schilde führte und kontaktierten das echte Auswärtige Amt.

In diesem Zusammenhang weisen die Ermittler darauf hin, dass das Auswärtige Amt nie Kontakt zu Unternehmen suchen würde, um Spenden zu werben. Mögliche Opfer sollten auf solche Anrufe nicht eingehen und falls möglich, die Nummer des Anrufers notieren und die Polizei verständigen.

Lesen Sie auch: Steht das auf Ihrer Rechnung? Dann handeln Sie besser schnell

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Julian Stratenschulte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Nach dem Brand einer Lagerhalle in der Nacht zum Montag hängt im ganzen Stadtgebiet giftiger Rauch. Anwohner müssen Fenster und Türen geschlossen halten.
Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Aktion eines Mannes, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt ist der Wohltäter an die …
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden
Ein Security-Mitarbeiter von Burger King ist am Wochenende gestorben, nachdem er in einen Streit mit Kunden verwickelt war. Die Mordkommission ermittelt.
Mordkommission ermittelt: Mitarbeiter von Burger King stirbt nach Streit mit Kunden

Kommentare