+
Rechts vom Schneefeld hinter den Bäumen klammerte sich der abgestürzte Wanderer fest.

Hubschrauber alarmiert

Tourist rutscht ab - und hängt in Steilhang fest

Schönau am Königssee - Beklemmende Minuten im Bereich der Sigeretplatte: Ein Tourist aus Nordrhein-Westfalen ist bei einer Wanderung abgerutscht - und klammerte sich anschließend im Steilhang fest.

Er wollte vom Trischübel zum Königssee wandern - und rutschte vom Weg ab. Ein Tourist aus Nordrhein-Westfalen musste am Freitagnachmittag von der Bergwacht aus einem Steilhang gerettet werden, wie das Rote Kreuz am Samstag mitteilt.

Der Mann konnte von selbst nicht mehr zum Weg aufsteigen - und setzte einen Notruf ab. Ein Rettungshubschrauber machte sich auf den Weg zu ihm. Der abgestürzte Wanderer klammerte sich derweil im Steilhang fest.

Der Abgestürzte hatte Glück: Der Hubschrauber konnte ihn schnell finden, obwohl er versteckt hinter einem Baumstamm lag. Als der Hubschrauber angekommen war, wurde der Wanderer an einem 25 Meter langen Tau über den Königssee nach Schönau ausgeflogen.

Schwerer verletzt hat er sich bei seinem Absturz glücklicherweise nicht.

wei 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau

Kommentare