+
Die Sperrung des Main-Donau-Kanals und der Autobahn zwischen Nürnberg und Bamberg wurde aufgehoben.

Kuriose Kettenreaktion

Forchheim: Autobahn-Sperrung aufgehoben

Forchheim - Weil ein Schiff eine Stromleitung beschädigt hat, mussten der Main-Donau-Kanal und die Autobahn 73 gesperrt werden. Nun wurde die Strecke wieder freigegeben.

Ein Fahrgastschiff hat bei Forchheim eine Stromleitung über dem Main-Donau-Kanal beschädigt. Daraufhin musste die Schifffahrt gestoppt und die parallel zum Kanal verlaufende Autobahn 73 zwischen Forchheim Nord und Süd für 18 Stunden gesperrt werden. Im morgendlichen Berufsverkehr kam es am Dienstag zu starken Behinderungen.

Experten prüften am Vormittag zunächst die Statik zweier betroffener Strommasten, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Leitung musste teilweise ausgewechselt werden. Zu Stromausfällen kam es jedoch nicht - der Strom wurde umgeleitet.

Durch den Zusammenstoß mit der in zwölf Metern Höhe über dem Kanal verlaufenden Stromleitung kam es zu einem Kurzschluss. Verletzt wurde niemand, wie der Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSV) in Nürnberg, Guido Zander, sagte. Auf dem Fahrgastschiff hielten sich rund 180 Passagiere auf. Der Unfall ereignete sich am Montagabend an der Forchheimer Schiffsanlegestelle. Beim Ablegen hatte der Kapitän versehentlich den Kran nicht eingefahren. Mit dem Kran wurde zuvor der Landgangssteg eingeholt.

Das Schiff konnte seine Reise von Budapest in Richtung Amsterdam zunächst nicht fortsetzen. Am Dienstagvormittag habe es sich noch in der Forchheimer Schleuse befunden, wo der Kran überprüft wurde, sagte Zander. Mittlerweile wurde der beschädigte Kran aber abgebaut. Der Schaden am Schiff und an der Stromanlage beträgt jeweils rund 40 000 Euro.

Auf der Autobahn staute sich der Polizei zufolge der morgendliche Berufsverkehr mehrere Kilometer lang. Vor allem von Bamberg in Richtung Nürnberg war Geduld gefragt. Der Verkehr wurde über die Bundesstraße 505 umgeleitet.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare