+

Wegen einer Frau: Rentner prügeln sich

Altenkunstadt - Alter schützt vor Torheit nicht: Zwei Rentner haben sich im oberfränkischen Altenkunstadt auf offener Straße einen Faustkampf um eine Frau geliefert. Einer hatte sogar einen Klappspaten dabei.

Einer der beiden Kampfhähne musste deshalb ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die Polizei in Lichtenfels am Samstag mitteilte, wollte der 75 Jahre alte Rentner seinen Konkurrenten am Freitagabend zur Rede stellen, weil er den 66-Jährigen eines Techtelmechtels mit seiner Ehefrau verdächtigte.

Zu der Aussprache brachte der 75-Jährige einen Klappspaten mit. Der Kampf wurde jedoch mit den Fäusten ausgetragen und mündete in einem Ringkampf am Boden. Dabei erlitt der 75-jährige Kopfverletzungen. Zeugen hatten die Polizei gerufen, als sie auf die kämpfenden Rentner aufmerksam wurden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare