+
Gegen ihn wurde nun Anklage erhoben: Ex-Landtagsabgeordneter Linus Förster.

Seit Ende 2016 im Gefängnis

Wegen Missbrauchsaffäre: Anklage gegen Ex-SPD-Politiker erhoben

Augsburg - Selten ist ein Landtagsabgeordneter so tief gefallen wie Linus Förster. Seit Ende 2016 sitzt der Ex-SPD-Funktionär im Gefängnis. Nun wurde Anklage gegen ihn erhoben.

Knapp ein halbes Jahr nach Beginn des Verfahrens gegen den ehemaligen bayerischen Landtagsabgeordneten Linus Förster hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Das sagte der Anwalt des früheren schwäbischen SPD-Bezirksvorsitzenden, Walter Rubach, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Da ihm die Anklage aber noch nicht vorliege, könne er sich inhaltlich nicht dazu äußern. Zuerst hatte die „Augsburger Allgemeine“ darüber berichtet.

Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs

Gegen den 51-jährigen Förster hatte die Staatsanwaltschaft unter anderem wegen schweren sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person und wegen des Besitzes von Kinderpornos ermittelt. Ein Behördensprecher sagte, die Ermittlungen seien am Donnerstag abgeschlossen worden. Es gebe eine Abschlussverfügung. „Über Art und Inhalt werden wir erst dann Details nennen, wenn alle Verfahrensbeteiligten informiert wurden“, sagte der Sprecher. „Das gebietet der Grundsatz eines fairen Verfahrens.“ Am Augsburger Landgericht war zunächst kein Sprecher für Anfragen erreichbar.

Wohnungen in München und Augsburg durchsucht

Am 15. November 2016 hatte die Staatsanwaltschaft Wohn- und Büroräume in München und Augsburg durchsuchen lassen, unter anderem Försters Abgeordnetenbüro in der Augsburger SPD-Zentrale. Zunächst ging es nur um den Verdacht der Körperverletzung und darum, dass Förster illegal Bilder einer erwachsenen Frau gemacht haben soll.

Durch die Auswertung der beschlagnahmten Unterlagen weitete sich der Verdacht aber aus, so dass Mitte Dezember ein Haftbefehl gegen den damaligen Abgeordneten erlassen wurde. Wegen der Affäre hat Förster sein Mandat niedergelegt und ist aus der SPD ausgetreten.

In der Zwischenzeit wurde der Haftbefehl gegen Förster um zwei weitere Fälle erweitert. Details nannten die Ermittler wie in früheren Fällen nicht.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hat diese Frau ihr Baby getötet? Mutter weist Vorwürfe zurück 
Wie starb die kleine Esmeralda? Eine 36-Jährige soll vor gut einem Jahr ihre neugeborene Tochter getötet haben. Die Mutter widerspricht der Anklage.
Hat diese Frau ihr Baby getötet? Mutter weist Vorwürfe zurück 
„Ich mache mir sehr große Sorgen um meine Eltern“ - sprach hier ein Mörder?
Seit einem Monat wurde das Ehepaar aus Schnaittach nicht mehr gesehen. Nach einigen Widersprüchen stehen nun der Sohn und dessen Frau unter Verdacht.
„Ich mache mir sehr große Sorgen um meine Eltern“ - sprach hier ein Mörder?
Verhängnisvoller Unfall: Bayer (45) stirbt auf seinem Balkon
Von einer „Verkettung unglücklicher Umstände“, die zum Tode eines 45-Jährigen führte, spricht die Kripo. 
Verhängnisvoller Unfall: Bayer (45) stirbt auf seinem Balkon
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen. Das Chaos war perfekt - und geht …
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling

Kommentare