+
Softairpistolen dürfen nicht in der Öffentlichkeit getragen werden (Symbolfoto).

Kein Spielzeug

Softairpistolen: Jugendliche lösen Polizeieinsatz aus

Mit ihren täuschend echt aussehenden Spielzeugwaffen haben Jugendliche in Mellrichtstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Mellrichstadt - Wie die Beamten am Sonntag mitteilten, wurden sie am Freitag von einem Bewohner eines Mehrfamilienhauses alarmiert, der im Treppenhaus eine Person mit einer Pistole gesehen hatte. 

Mehrere Polizisten aus den umliegenden Dienststellen rückten daraufhin an und trafen auf eine Gruppe Jugendlicher von denen zwei 18-Jährige jeweils eine vermeintliche Pistole trugen. Bei genauerem Hinsehen stellte sich heraus, dass es sich dabei um Softairpistolen handelte.

Verstoßen Softairpistolen gegen das Waffengesetz?

Die Jugendlichen werden dennoch wegen Verstoß gegen das Waffengesetz angezeigt, da diese Druckluft-Pistolen nicht in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare