Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Fahrzeug kippt um

Lkw weicht Reh aus und kracht in Leitplanke

Buchloe - Am frühen Morgen von Heilig Abend krachte ein Lkw in die Leitplanken. Der Fahrer wich einem Reh aus und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Lkw-Fahrer war gegen 2 Uhr morgens auf der A 96 unterwegs, als nach der Ausfahrt Buchloe-Ost plötzlich ein Reh auf der Fahrbahn auftauchte. Der 46-Jährige aus dem Raum Ulm wich dem Tier mit seinem 12-Tonner aus, geriet ins Schlingern und landete in der Leitplanke. Anschließend kippte der Lastwagen auf die linke Seite und der Fahrer war in seinem Führerhaus gefangen.

Die freiwillge Feuerwehr Buchloe musste anrücken und den Fahrer aus seinem Führerhaus befreien. Er wurde vom Rettungsdients zur Untersuchung ins Klinikum Landsberg transportiert.  Zur Bergung des Lkw einschließlich Fahrbahnreinigung musste die Fahrbahn Richtung München bis ca. 06.30 Uhr komplett gesperrt werden. Am Lkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro, an den Autobahneinrichtungen in Höhe von ca. 2500 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt

Kommentare