Fliegengitter gibt nach

Bub (4) stürzt sieben Meter tief aus Fenster

Weiden - Ein kleiner Bub aus Weiden ist aus dem zweiten Stock seines Wohnhauses sieben Meter in die Tiefe gestürzt. Der Vierjährige wurde sofort ins Krankenhaus gebracht.

Ein vierjähriger Bub hat in Weiden in der Oberpfalz einen Sieben-Meter-Sturz aus einem Fenster überlebt. Das Kind fiel auf eine Wiese und erlitt Prellungen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Kleine war im zweiten Stock eines Wohnhauses auf einen Kinderhocker gestiegen, hatte das Fenster geöffnet und sich gegen das Fliegengitter gelehnt. Dieses gab nach, so dass der Bub in die Tiefe stürzte. Die Mutter hielt sich zu diesem Zeitpunkt im Erdgeschoss auf und fand ihr schreiendes Kind auf dem Rasen. Es wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  

Kommentare