Brexit: London und Brüssel einig über künftige Beziehungen - Übergangsphase soll verlängert werden

Brexit: London und Brüssel einig über künftige Beziehungen - Übergangsphase soll verlängert werden

Auto muss an Wache bleiben

Mann versteht Schreiben zu Fahrverbot nicht - und fährt zur Polizei

Trotz Fahrverbots ist ein Mann mit dem Auto zur Polizeiinspektion im oberpfälzischen Weiden gefahren.

Weiden i.d. Oberpfalz  - „Er hatte ein Schreiben der Staatsanwaltschaft dabei, mit dem er nicht zurechtkam“, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. Daraus ging zum Pech des Fahrers deutlich hervor, dass er seit Anfang März eigentlich nicht mehr Auto fahren dürfe. Der 49-Jährige musste sein Auto am Donnerstag an der Wache stehen lassen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Fahrens trotz Verbots.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Armin Weigel

Meistgelesene Artikel

Heftiger Unfall: 25-Jähriger will überholen - Mann schwer verletzt
Ein Unfall bei Gars am Inn (Landkreis Mühldorf) hat am Mittwochnachmittag zwei Verletzte gefordert. Die Feuerwehr befreite die Fahrer aus den Autos.
Heftiger Unfall: 25-Jähriger will überholen - Mann schwer verletzt
Menschen-Knochen auf Privatgrundstück entdeckt - Ermittler haben Verdacht
Ein Hausbesitzer hat auf seinem Grundstück menschliche Knochen entdeckt. Diese scheinen schon einige Zeit unter der Erde zu liegen.
Menschen-Knochen auf Privatgrundstück entdeckt - Ermittler haben Verdacht
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
Mutter sucht verzweifelt Pfleger für schwerkrankes Baby Finn: „Die Politik muss endlich aufwachen!“
Das schwerkranke Baby Finn darf endlich das Augsburger Krankenhaus verlassen und nach Hause. Aber seine Eltern finden keine Pfleger für die 24-Stunden-Überwachung. …
Mutter sucht verzweifelt Pfleger für schwerkrankes Baby Finn: „Die Politik muss endlich aufwachen!“

Kommentare