Blinder Passagier

„Seltsame Fahrgeräusche“: Kätzchen in Motorraum eingeklemmt

Die 51-jährige Autofahrerin aus der Oberpfalz bemerkte ein „seltsames Fahrgeräusch“. Geholfen werden konnte dem Kätzchen erst in der Autowerkstatt.

Weiden in der Oberpfalz - Katzen haben sieben Leben, heißt es im Volksmund - und diesem Sprichwort hat ein Kätzchen im oberpfälzischen Weiden alle Ehre gemacht. 

Nach Polizeiangaben vom Mittwoch hatte sich das Tier ein geschütztes Plätzchen gesucht - ausgerechnet im Motorraum eines Wagens. Als die 51-jährige Autobesitzerin losfuhr, geriet das Tier mit der Pfote in den Keilriemen und konnte sich nicht mehr befreien. 

Befreiung gelingt erst in der Autowerkstatt

Ein Mann „bemerkte sofort, dass aus dem Fahrzeug der Dame ein Schwanz als auch ein Bein heraushingen“, hieß es im Polizeibericht. Vergeblich versuchte der Mann am Dienstag, die Autofahrerin auf den blinden Passagier aufmerksam zu machen. 

Maunz-Alarm: Diese Katze jagte einen Einbrecher in die Flucht.

Diese bemerkte den Angaben nach aber ein seltsames Fahrgeräusch und hielt an. Sie und der Mann konnten das Kätzchen aber nicht befreien. Dazu musste der Wagen erst in eine Autowerkstatt abgeschleppt werden, wo der Keilriemen samt Unglückstier ausgebaut wurde. 

Die Katze sei zu einem Tierarzt gebracht worden und werde dort wieder aufgepäppelt, betonten die Beamten. Sie werde ihren unkonventionellen Ausflug definitiv überleben.

Überglückliche Besitzer: Verschwundene Katze taucht nach fünf Jahren wieder auf - Sie werden nicht glauben wo.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Fredrik von Erichsen (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten
Seit Jahren sorgt die Weihnachtsfassade eines Geschäfts in Passau für großen Ärger. 2018 griff die Stadt in Niederbayern rigoros durch, doch nun hat die Betreiberin …
Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten
Verfolgungsjagd: 16-Jähriger in Auto unterwegs - doch die Polizei lässt ihn davon fahren
Ein 16-Jähriger macht mit einem Auto ohne Kennzeichen eine Spritztour in Schwaben. Plötzlich kommt die Polizei. Die Fahrt wird zu einer wilden Verfolgungsjagd.  
Verfolgungsjagd: 16-Jähriger in Auto unterwegs - doch die Polizei lässt ihn davon fahren
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
Auf der Bundesstraße 505 nahe Höchstadt ist ein Auto in den Gegenverkehr gekracht - ein Familienvater, der mit seiner Frau und fünf Kindern unterwegs war, starb. 
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
In einem Gasthof in Veilbronn (Landkreis Bamberg) geht eine Frau verbal auf ein behindertes Kind los. Als der Wirt das hört, reagiert er genau richtig. 
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage

Kommentare