+
Ein Fahrradfahrer flüchtete in Weiden in der Oberpfalz von einer Unfallstelle. Nun sucht die Polizei nach ihm - mit einem entscheidenden Fundstück. (Symbolfoto)

Polizei sucht damit nach ihm

Fahrradfahrer flüchtet von Unfallstelle - er hat dort etwas Entscheidendes verloren

  • schließen

Ein Fahrradfahrer hat im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis Freitagnacht einen geparkten Wagen angefahren. Dabei hat er etwas Wesentliches verloren. 

  • In Weiden in der Oberpfalz hat ein Fahrradfahrer ein Auto beschädigt.
  • Danach flüchtete er unerkannt vom Unfallort
  • Doch er hat etwas Entscheidendes verloren, mit dem die Polizei jetzt nach ihm sucht. 

Weiden - Ein bislang unbekannter Fahrradfahrer beschädigte im Zeitraum von Donnerstagnachmittag (20. Februar) bis Freitagnacht einen Pkw in Weiden in der Oberpfalz. Er touchierte das Auto mit seinem Fahrrad.

Unfallflucht eines Radfahrers: Er verliert entscheidendes Stück - Polizei sucht damit nach ihm

Wie die Polizei gegenüber der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, prallte der Radfahrer beim Zusammenstoß mit dem Auto mit dem Kopf gegen den Heckspoiler des Fahrzeugs. Dabei verlor er ein ganz entscheidendes Stück, das den Beamten nun bei der Suche nach dem Täter helfen soll.

Dem unbekannten Fahrradfahrer dürfte im Anschluss an den Unfall nämlich das Lachen gewaltig vergangen sein. Nicht nur, weil der Aufprall sicher schmerzhaft gewesen sein dürfte, sondern weil der Fahrradfahrer auch noch einen Unterkieferzahn verloren hat. Diesen fanden die Beamten in unmittelbarer Nähe des beschädigten Pkws auf. Die Suche nach dem Flüchtigen mit einer Zahnlücke wurde also aufgenommen.

Polizei sucht Hilfe bei Bevölkerung: Wem fehlt seit Donnerstag oder Freitag ein Zahn?

Nun hofft die Polizei, dass die Bewohner in und um Weiden den Beamten bei der Suche behilflich sein können. „Vielleicht stellt ja jemand eine Person in seinem Umfeld fest, die seit Donnerstag oder Freitag eine Zahnlücke hat“, zitierte die Deutsche Presse-Agentur einen Polizeisprecher.

Auf der B11 in Wolfratshausen ist ein 21-Jähriger von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Der Tatverdächtige hat sich inzwischen einen Anwalt genommen.

In München ist bei einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einer Frau aus Erding diese schwer verletzt worden. Der Radfahrer beging Unfallflucht. Im Fahrzeug einer 38-jährigen Frau wurden die beiden Leichen ihrer Kinder entdeckt. Die Mutter stürzte sich anschließend in die Tiefe.

Alle Informationen und Neuigkeiten rund um Bayern finden Sie auf *Merkur.de.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Meistgelesene Artikel

Wahl-Verwirrung in Bayern: Behörde fühlt sich wohl zu völlig absurdem Schild gezwungen
Die Stichwahl am Sonntag stellt Bayern vor eine Herausforderung. Eine Behörde fühlte sich offenbar zu einem absurden Schild gezwungen.
Wahl-Verwirrung in Bayern: Behörde fühlt sich wohl zu völlig absurdem Schild gezwungen
Corona in Bayern: Söder verlängert Ausgangsbeschränkungen - Dramatische Prognose für die Wirtschaft
Das Coronavirus verbreitet sich auch in Bayern weiter. Markus Söder hat die Ausgangsbeschränkung verlängert. Die Prognosen für die Wirtschaft sind düster.
Corona in Bayern: Söder verlängert Ausgangsbeschränkungen - Dramatische Prognose für die Wirtschaft
Corona-Krise in Bayern: Ärzten gehen die Schutzmasken aus - 60 Praxen bereits dicht
Schutzmasken, Brillen und Kittel - vor dem Coronavirus brauchen Ärzte Schutz. Doch viele Produkte sind nicht lieferbar. Immer mehr Praxen in Bayern stellen ihren Betrieb …
Corona-Krise in Bayern: Ärzten gehen die Schutzmasken aus - 60 Praxen bereits dicht
Chefarzt: „Söders Corona-Entscheidung war alternativlos“ - Wieder deutlich mehr Infizierte in München
Das Coronavirus lähmt Bayern - Ministerpräsident Markus Söder rief den Katastrophenfall aus. Die Polizei appellierte jetzt eindringlich an die Bevölkerung.
Chefarzt: „Söders Corona-Entscheidung war alternativlos“ - Wieder deutlich mehr Infizierte in München

Kommentare