Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Nebel statt Reizgas: Aufatmen in Weiden

Weiden - Anfänglich hatte die Polizei noch eine Reizgas-Attacke vermutet - inzwischen tippt sie eher auf eine defekte Nebelmaschine in einer Kellerbar: Mit Atemwegsbeschwerden und Übelkeit mussten am frühen Sonntagmorgen 25 Besucher einer Weidener Diskothek behandelt werden

Vier wurden in eine Klinik gebracht. Bis auf eine 21 Jahre alte Frau hätten aber alle noch am Sonntag das Krankenhaus verlassen können, teilte die Polizei in Regensburg mit.

Nach ersten Untersuchungen einer Sonderkommission gebe es jedoch Hinweise, dass im aktuellen Fall eine defekte Nebelmaschine für die Atemwegreizungen verantwortlich sei, berichtete die Polizei. Die Maschine sei für weitere Untersuchungen sichergestellt worden. Von der Kripo vernommene Besucher des Tanzlokals hätten berichtet, sie hätten von einer Reizgas-Attacke nichts bemerkt. Zudem sei auffällig, dass die ersten Reizungen in der Kellerbar festgestellt worden seien, wo sich die Nebelmaschine befinde. Erst später seien die Beschwerden bei Besuchern im Obergeschoss aufgetreten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt

Kommentare