Zwei Verletzte

Wilde Verfolgungsjagd auf der A93

Weiden/Regensburg - Gleich mit acht Streifenbesatzungen hat es in der Oberpfalz eine Frau aufgenommen. Die 52-Jährige lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Die psychisch kranke Frau musste erst gefesselt werden, ehe sie aufgab. Ein Einsatzfahrzeug wurde demoliert.

Wie die Polizei in Regensburg am Montag mitteilte, wurden bei dem Vorfall zwei Beamte leicht verletzt. Mehrfach hatte die psychisch kranke Frau versucht, vor den Beamten zu fliehen und immer wieder Gas gegeben, als diese sie stoppten und aufforderten, auszusteigen. Erst nach Einschlagen der Seitenscheibe, konnte die Flüchtige von den Polizisten aus ihrem Auto gezogen und festgehalten werden. Ein Anrufer hatte zuvor vor der unsicheren und für andere Verkehrsteilnehmer gefährlichen Fahrweise der 52-Jährigen gewarnt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare