Waffen und Drogen: Zwei Rauschgifthändler festgenommen

Weiden - Stichwaffen und Drogen hat die Polizei in der Oberpfalz bei zwei mutmaßlichen Rauschgifthändlern sichergestellt. Gegen die beiden Männer wurde bereits Haftbefehl erlassen.

Die Polizei hat zwei mutmaßliche Rauschgifthändler festgenommen. Gegen die 32 und 42 Jahre alten Männer aus Weiden sei bereits Haftbefehl erlassen worden, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz mitteilt. 

Bei einer Durchsuchung in der Wohnung des 32-Jährigen fand die Polizei bereits am Mittwoch Marihuana, Crystal Speed und Heroin, sowie Luftpistolen, Softair-Waffen und Stichwaffen. Zudem fand die Polizei Gegenstände, die möglicherweise aus Diebstählen stammen.

Der Handel der beiden mutmaßlichen Täter läuft laut den Ermittlungen der Polizei bereits seit dem Frühjahr 2011 im gesamten Stadtgebiet Weiden. Bei der Durchsuchung wurden zudem vier weitere Personen festgenommen, die aber wieder auf freien Fuß gesetzt wurden.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare