Ausgebüxt

Weihnachtsgans auf der Flucht

Furth im Wald - Sie ahnte wohl, was ihr bald blühen könnte: Eine Hausgans hat kurz vor Weihnachten im oberpfälzischen Furth im Wald die Flucht ergriffen.

Doch sie blieb nicht unbemerkt: Eine Frau beobachtete das Tier am frühen Samstagmorgen auf einer Straße. Daraufhin scheuchte die Polizei die Gans auf eine Wiese. Das Tier habe wohl vier Tage vor dem Weihnachtsabend „kalte Füße“ bekommen und habe nicht als Braten enden wollen, mutmaßte die Polizei in ihrer Mitteilung vom Sonntag - und wünschte der Gans „weiterhin viel Erfolg“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Elfjährige von drei Männern beraubt
Nördlingen - Ein elf Jahre altes Mädchen ist in Schwaben von drei Männern überfallen und beraubt worden. Die Täter sind noch nicht gefasst.  
Zeugen gesucht: Elfjährige von drei Männern beraubt
Mann nach Unfall spurlos verschwunden
Seeg/Dillingen - Die Polizeiinspektion Füssen sucht Thomas Siegfried Treher. Er hatte vermutlich einen Verkehrsunfall, ist womöglich verwirrt und auf ärztliche Hilfe …
Mann nach Unfall spurlos verschwunden
500 Jahre auf der Suche nach dem weißen Gold
Berchtesgaden - Das „weiße Gold“ liegt tief im Berg. In Berchtesgaden wird seit 500 Jahren unter Tage gearbeitet. Auf einer Runde durch das Salzbergwerk.
500 Jahre auf der Suche nach dem weißen Gold
Nach Schnee-Chaos: Hurra! Sonne satt am Wochenende
München - Wo es am Freitag noch schneit, soll am Samstag die Sonne scheinen. Bis zu 13 Grad warm soll es gegen Abend in München werden. Und am Sonntag steigen die …
Nach Schnee-Chaos: Hurra! Sonne satt am Wochenende

Kommentare