Frau verteilt Kokablätter an Schüler

Weißenhorn - Eine Peruanerin hat an einer Schule in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) Kokablätter zum Probieren verteilt. Jetzt wird gegen die Frau ermittelt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wird gegen die 49-jährige nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Die Peruanerin hatte am vergangenen Donnerstag und Freitag als Gast einer Mittelschule im Erdkundeunterricht über die Sitten ihres Landes gesprochen. Dabei bot sie den Schülern auch Kokablätter zum Probieren an. Die Blätter des Kokastrauchs sind in Südamerika ein verbreitetes Rauschmittel, außerdem sind sie der Grundstoff für Kokain. Einige der Schüler nutzten das Angebot noch während des Unterrichts, andere nahmen Blätter mit nach Hause. Größere Gesundheitsbeschwerden durch den Konsum gab es nach bisherigem Ermittlungsstand nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Ein Gutachter schätzt den mutmaßlichen Täter als schuldunfähig ein. Das Gericht muss entscheiden, ob er dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird.
Nach Messer-Attacke am Bahnhof: Urteil im Grafing-Prozess erwartet
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Bei einem Brand in einer Lagerhalle in der Oberpfalz entstand ein Millionenschaden. Verletzt wurde niemand.
Feuer in Papier-Lagerhalle verursacht Millionenschaden
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht
Nach dem Mord an einer jungen Mutter in Freyung steht der mutmaßliche Täter nun vor Gericht. Er war in Spanien gefasst worden. 
Nach Mord an Mutter: Mutmaßlicher Täter aus Freyung vor Gericht
Wegen Blitzeinschlag: Zugverkehr auf Westfrankenbahn weiter unterbrochen
Der Zugverkehr auf der Westfrankenbahn bleibt weiter unterbrochen. Nach einem Blitzeinschlag in ein Stellwerk fahren auch am Donnerstag keine Züge.
Wegen Blitzeinschlag: Zugverkehr auf Westfrankenbahn weiter unterbrochen

Kommentare