War es ein übler Scherz?

Weißes Pulver in Briefumschlag löst Großeinsatz aus

Weißes Pulver in einem Briefumschlag hat in einem Wohngebiet in Franken für Alarm gesorgt. Der verdächtige Umschlag hatte im Briefkasten eines Hauses gelegen. War es ein übler Scherz?

Roth - Der Fund eines Briefumschlags mit einem weißen Pulver hat in einem Wohngebiet im mittelfränkischen Roth hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. 

Experten bargen den Umschlag, der in einem Briefkasten eines Hauses gelegen hatte, und sicherten ihn, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Die Umgebung des Hauses wurde abgesperrt. Doch schon kurze Zeit später gab es Entwarnung.

„Das Pulver ist auf keinen Fall gefährlich“, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Es handele sich vermutlich um Reinigungspulver. Ob es ein übler Scherz war, könne man noch nicht sagen. Man ermittele im familiären Umfeld des Briefempfängers.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen mehrere junge Männer, die eine 15 Jahre alte Schülerin vergewaltigt haben sollen. Mindestens eine Tat soll sich in einem …
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Paar feiert rauschende Hochzeit - jetzt ist sie ein Fall für die Polizei
Erst Jubelpaar, jetzt ein Fall für die Polizei: Ein rauschendes Hochzeitsfest - das hat ein frisch vermähltes Ehepaar in Bayern gefeiert. Doch dann wurde es so richtig …
Paar feiert rauschende Hochzeit - jetzt ist sie ein Fall für die Polizei
Bayerischer Brauer darf nicht mehr mit beliebtem Trinkspruch werben - der Grund schmeckt ihm gar nicht
Ein beliebter Trinkspruch fliegt einem Bierbrauer aus Bayern um die Ohren. Sogar das Landratsamt hat sich eingeschaltet.
Bayerischer Brauer darf nicht mehr mit beliebtem Trinkspruch werben - der Grund schmeckt ihm gar nicht
Entspanntes Treffen hat Nachspiel: Duo genießt Joint an denkbar ungünstiger Stelle
Einen denkbar ungünstigen Platz zum Kiffen haben sich am Samstag zwei Männer in Bamberg ausgesucht. Gegen sie wird nun wegen mehrerer Vergehen ermittelt.
Entspanntes Treffen hat Nachspiel: Duo genießt Joint an denkbar ungünstiger Stelle

Kommentare