Weiter Wetter-Probleme bei der Bahn

München - Bahnreisende müssen weiter mit erheblichen Verspätungen rechnen. Vor allem die Strecke München-Berlin ist betroffen.

Auf der Strecke Berlin-München muss der Abschnitt zwischen Saalfeld (Thüringen) und Lichtenfels (Bayern) nach wie vor weiträumig umfahren werden, weil dort Bäume unter schwerer Schneelast auf die Gleise zu stürzen drohen. Dadurch komme es bis voraussichtlich Montag zu Verspätungen von bis zu zwei Stunden, sagte ein Bahnsprecher am Samstag.

Wegen der Umleitung halten Züge in Jena-Paradies, Saalfeld, Lichtenfels, Bamberg und Erlangen gar nicht. Fahrgäste zwischen Berlin und München können auch auf Züge ausweichen, die über Göttingen fahren.

Zu witterungsbedingten Verspätungen kommt es nach Angaben des Bahnsprechers auch auf anderen Hauptstrecken des Fernverkehrs, etwa von Berlin nach Hamburg oder von Köln nach Frankfurt am Main. Vereinzelt seien auch Zugausfälle möglich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut

Kommentare