Handball-Weltmeisterschaft 2019: Hammer-Los für DHB-Team bei Heim-WM

Handball-Weltmeisterschaft 2019: Hammer-Los für DHB-Team bei Heim-WM

Erzieher wollte ihm Lektion erteilen

Bub verirrt sich im Wald - Strafe führt zu Großeinsatz

Weitnau - Ein Erzieher wollte einen 13-Jährigen bestrafen und die letzten fünf Kilometer zurück zum Heim selbst laufen lassen. Doch der Bub verirrte sich im Wald. Es kam zum Großeinsatz.

Mit der Bestrafung eines 13-jährigen Buben hat ein Erzieher im Allgäu einen Großeinsatz von Feuerwehr und Bergwacht ausgelöst. Nach Angaben der Polizei in Kempten hatte der Mann das Kind am Samstagnachmittag bei einer Ausflugsfahrt fünf Kilometer vor Weitnau aus dem Bus aussteigen lassen. Den Rest der Strecke zurück ins Erziehungsheim sollte der Bub zu Fuß laufen. Dabei verirrte er sich jedoch in einem Wald. In der Nacht meldete der Betreuer den Buben als vermisst. 75 Feuerwehrleute, Bergwacht-Mitarbeiter und Polizisten waren anschließend mit Spürhunden unterwegs, bis ein Trupp ihn nach Mitternacht fand.

dpa

Update:

Der Erzieher äußerte sich gegenüber der Allgäuer Zeitung und stellte klar, dass es sich um keine Strafe gehandelt habe. Der 13-Jährige habe Grenzen aufgezeigt bekommen sollen - und wäre bei normalem Tempo vor Einbruch der Dunkelheit in der Jugendhilfeeinrichtung angekommen. Ein detaillierter Bericht ging an die Heimaufsicht. Der Bezirk Schwaben den Fall aufgrund der Stellungnahme zu den Akten gelegt.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Deutsche Ermittler in Spanien eingetroffen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Deutsche Ermittler in Spanien eingetroffen
Prostituierten-Morde: Täter muss lebenslang in Haft
Weil er zwei Frauen in Nürnberg umbrachte, steht ein 22-Jähriger vor Gericht. Nun ist im Prozess das Urteil gefallen.
Prostituierten-Morde: Täter muss lebenslang in Haft
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Knapp daneben lag ein Lottospieler aus Bayern beim Eurojackpot. Den Gewinn von 90 Millionen Euro hat er zwar verpasst, trotzdem kann er sich freuen.
Knapp den Jackpot verpasst: Darum kann sich ein Bayer trotzdem freuen
Kleinbus überschlägt sich: Mann wird tödlich verletzt
Ein vollbesetzter Kleinbus kam bei Schondra von der Straße ab und überschlug sich. Mehrere Personen wurden schwer verletzt, ein 28-Jähriger starb.
Kleinbus überschlägt sich: Mann wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.