Wasserrettung bei tragischem Einsatz

Vom Schwimmen nicht zurückgekehrt: Leblose Frau (70) aus Badesee geborgen

Am Montagvormittag wurde eine 70-jährige Frau leblos aus dem Weitsee geborgen. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Schnaitsee - Über einen nahen Angehörigen wurde die Polizei am Montagvormittag, gegen 10.45 Uhr, darüber informiert, dass seine Lebensgefährtin, gegen 8.00 Uhr, zum Schwimmen an den Weitsee im Ortsteil Kratzbichl wollte und noch nicht nach Hause zurückgekehrt ist. Am Ufer des Weitsees konnten persönliche Gegenstände und der Pkw der Vermissten aufgefunden werden. 

Es folgten umfangreiche Suchmaßnahmen unter Alarmierung der Wasserrettung und Einbindung des Polizeihubschraubers. Gegen 12.20 Uhr konnte die 70-jährige Frau durch Kräfte der Wasserrettung tot im Wasser aufgefunden werden. 

Der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen zur Todesursache. Hinweise auf Fremdverschulden liegen nicht vor. chiemgau24.de* berichtet über den tragischen Vorfall.

Lesen Sie auch: Brutale Attacke am Pasinger Bahnhof: Mann (32) prügelt Jugendlichen aus dem Zug

Lesen Sie auch: Brutale Attacke am Pasinger Bahnhof: Mann (32) prügelt Jugendlichen aus dem Zug

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Armin Weigel

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Lehrer*in“: Gibt es bald das Gender-Sternchen für alle?
Laut Verfassungsgericht gibt es neben „männlich“ und „weiblich“ ganz offiziell ein drittes Geschlecht. Aber wie soll man das schreiben? Lehrer_in oder vielleicht …
„Lehrer*in“: Gibt es bald das Gender-Sternchen für alle?
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Die A94 war bei Ampfing (Landkreis Mühldorf) für mehrere Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt. Dort hat sich ein schwerer Unfall ereignet. 
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Fünf Männer haben mit einer aufwendigen Infrastruktur den Pay-TV Sky um Millionen betrogen. Jetzt beginnt der Prozess gegen Sie in Regensburg.
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Busse kollidieren - Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Schulbusse. Aktuell läuft ein Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Fünf Menschen wurden schwer …
Busse kollidieren - Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion