Welterbe-Status für Ort der Nürnberger Prozesse

Nürnberg - Die Stadt Nürnberg hat für den Schauplatz der Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse, den Saal 600 im Justizpalast, eine Aufnahme in die Unesco-Weltkulturerbeliste beantragt.

Die entsprechenden Unterlagen seien am Freitag beim bayerischen Kunstministerium eingereicht worden, teilte die Stadt mit. In dem historischen Saal hatten in den Jahren 1945 und 1946 die Weltkriegs-Alliierten führende Nazi-Funktionäre für ihre Kriegsverbrechen zur Verantwortung gezogen. Er ist heute Teil des Museums “Memorium Nürnberger Prozesse“, das die Bedeutung des Militärtribunals für die Entstehung einer Weltgerichtsbarkeit schildert.

“Wir sind sehr zuversichtlich, dass unser Vorschlag vom Freistaat Bayern unterstützt wird. An diesem Ort wurde ein außerordentliches Kapitel Weltgeschichte geschrieben, das weiter wirkt“, begründete der Nürnberger Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD) den Antrag in einer städtischen Mitteilung. Die Bewerbung sei der erste Schritt in einem längeren Auswahlverfahren. Endgültige Klarheit habe die Stadt allerdings frühestens im Jahr 2015. Zuerst müssten sich die Bundesländer über eigene Vorschläge einigen, danach werde im Rahmen der Kultusministerkonferenz die gesamtdeutsche Liste erstellt, die dann über das Außenministerium der Unesco übergeben wird.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare