+
Die Fliegerbombe

Weltkriegsbombe in Bad Reichenhall entschärft

Bad Reichenhall - Ein Sprengkommando hat am Donnerstagabend in Bad Reichenhall eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft.

Etwa 150 Anwohner mussten ihre Häuser und Wohnungen vorübergehend verlassen, wie das Bayerische Rote Kreuz mitteilte. Rund 130 Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter seien über mehrere Stunden vor Ort gewesen. Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Freitag dauerte die Entschärfung von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr. Ein Baggerfahrer war am Mittag bei Aushubarbeiten für den Bau eines Mehrfamilienhauses auf die Bombe gestoßen. Angrenzende Straßen wurden weiträumig abgesperrt.

Weltkriegsbombe in Bad Reichenhall entschärft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare