+
Mano Ezoh will 5000 Gesangstalente auf der Bühne vereinen.

Soul-Künstler sucht Talente

Weltrekord-Konzert: 5000 Sänger und Sängerinnen gesucht

München - Für einen Weltrekord, bei dem 5000 Sängerinnen und Sänger gemeinsam auf der Bühne stehen sollen, werden noch Gesangstalente zur Teilnahme gesucht! Machen auch Sie mit!

Der gebürtige Nigerianer Mano Ezoh will den Rekord knacken und 5000 Laiensänger gleichzeitig auf die Bühnebringen - das würde ihm den Einzug ins Guiness-Buch der Rekorde sichern. Die 60-Minuten Show soll mit einigen der besten Gospelsänger der Welt unterstützt werden, auch Tänzer aus den USA, Lateinamerika und Europa heizen die Stimmung an.

Workshop am 14. Juni 2015 von 17:30 bis 20:30 Uhr im AUDIMAX der TU

Der nächste gemeinsame Workshop in München zur Vorbereitung findet am Sonntag, 14.06.2015, 17:30 bis 20:30 Uhr, im AUDIMAX der TU München, Arcisstr. 21, 80333 München statt. Dies ist auch die letzte Möglichkeit  für alle Sängerinnen und Sänger, sich registrieren zu lassen, um beim großen Weltrekord-Konzert dabei zu sein.

Anmeldung unter: weltrekord@manoezoh.com

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen

Kommentare