+
Das ist das größte Schnitzel der Welt. Es wiegt 1208 Kilogramm.

Guinness World Records

Neuer Rekord: Das größte Schnitzel der Welt kommt aus Niederbayern

  • schließen

Das Riesenschnitzel ist 1208 Kilo schwer und so groß wie eine kleine Wohnung. Nur der Weltrekord schmeckt nicht jedem. 

Für viele Leute in der niederbayerischen Gemeinde Mengkofen (Kreis Dingolfing-Landau) war es eine Schnapsidee. Für Initiator Rudolf Dietl und seine Helfer war es ein ernstes Vorhaben: Das größte Schnitzel der Welt braten. Und am Sonntag glückte es: Das weltgrößte Schnitzel kommt nun aus Niederbayern.

Monatelang wurde die Aktion vorbereitet, schließlich wollte man einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde. Würde das XXXXL-Schnitzel brechen, wäre der Rekordversuch gescheitert. Eine offizielle Gesandte von „Guinness World Records“ aus der Türkei überwachte das Spektakel. 

Größtes Schnitzel: So lief der Weltrekordversuch 

Gestern war es soweit. 14 000 Liter Frittieröl, 1208 Kilogramm Schweinefleisch vom lokalen Metzger, 70 Quadratmeter groß. Die Stimmung in der kleinen Gemeinde glich einem Volksfest. „Rund 12 000 Menschen sind gekommen“, sagt Rudolf Dietl auf Nachfrage von Merkur.de.

Am Nachmittag wurde es ernst: Das Riesenschnitzel wurde aus der maßgefertigten Ölpfanne gehoben. Bricht es? Bleibt es ganz? Spannung war in der Luft, sagt Initiator Dietl. 

Weltrekord! Das größte Schnitzel der Welt kommt aus Mengkofen

Es war nicht gebrochen. Weltrekord! Ganz offiziell: Das weltgrößte Schnitzel kommt aus Niederbayern. 

Im Anschluss wurde das Schnitzel in Semmeln verkauft. Rund 4800 Stück. „In knapp vier Stunden waren alle Semmeln verkauft“, sagt Dietl. „0,00000 Prozent“ seien über geblieben. Eine Schnitzelsemmel kostete fünf Euro. Der Erlös soll in den kommenden Wochen für karitative Zwecke gespendet werden. 

Der alte Rekord lag bei 550 Kilo, sagt Dietl. Ein Wirt aus Hessen stellte ihn damals auf.

Guiness-Records: Vorbereitungen dauerten monatelang

Feuerwehr, Eichamt, der örtliche Gartenbauverein: Alle haben zusammen angepackt, berichtet Dietl. Schlosser hatten eine riesige Ölpfanne zusammengeschweißt, mit dem hiesigen Metzger wurde ausgetüftelt, wie das Schnitzel zusammenhalten könnte. Das Spektakel sei „generalstabsmäßig“ geplant worden sein, meint Dietl stolz. Sie hätten nichts dem Zufall überlassen. 

Idee zum Weltrekords-Schnitzel kam im Urlaub

Als Dietl im vergangenen Jahr im Urlaub in Österreich war, lernte er den Mitorganisator für sein Schnitzel-Projekt kennen. Beiden hätten an jenem Abend im Urlaub Schnitzel gegessen. Irgendwann später am Abend war die Idee geboren. Auch im Schuplatteln sind die Bayern Weltrekordhalter: 1312 Trachtler plattelten sich ins Guinness-Buch.

Es ist nicht der erste geglückte Weltrekordversuch von Dietl. Vor zwei Jahren hatte er mit seinem Team den weltgrößten Hamburger gebrutzelt. 1165 Kilo war der Burger schwer, schrieb bayern3.de

Weltrekord: Auf Facebook wird das Schnitzel hitzig diskutiert

„Mit Umweltschutz hat dieser bekloppte Rekord nichts am Hut ?!“, schreibt ein Nutzer auf Facebook.  „Glückwunsch, auch wenn es an Perversität kaum mehr zu überbieten ist“, kommentiert ein Anderer. 

Egal ob Tierwohl, Umweltschutz oder Gesundheit: Die Gründe für eine fleischarme Ernährung sind vielfältig. Aber wer sich gesund ernähren will, sollte bei Fleischalternativen genauer hinsehen. Sind Pflanzen das bessere Schnitzel?

In Bayern wurden viele Weltrekorde aufgestellt: Einige sind verrückt, andere riskant. Einige scheitern, einige gelingen. Ein Streifzug durch die bayerische Welt der Rekorde.

Meistgelesene Artikel

Falscher Arzt rät teils minderjährigen Mädchen zu Stromschlägen - halfen sogar Eltern mit?
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Falscher Arzt rät teils minderjährigen Mädchen zu Stromschlägen - halfen sogar Eltern mit?
Zwei junge Frauen totgerast: Beschuldigte fordern jetzt Freispruch - Eltern erschüttert
2016 starben zwei junge Frauen nach einem Unfall. Zwei damals beteiligte Fahrer fordern jetzt einen Freispruch - die Staatsanwaltschaft ist anderer Ansicht.
Zwei junge Frauen totgerast: Beschuldigte fordern jetzt Freispruch - Eltern erschüttert
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Der zweite Prozess gegen den suspendierten Regensburger Oberbürgermeister läuft. Jetzt ist ein anonymer Brief aufgetaucht - mit Vorwürfen.
Zweiter Prozess gegen Joachim Wolbergs - Anonymer Brief aufgetaucht
Bub (4) tot: Furchtbarer Verdacht gegen Stiefmutter (25) - Details zu Ermittlungen
Eine junge Frau in Eschenbach (Bayern) soll einen Jungen (4) mit Gewalt getötet haben. Die Stiefmutter sitzt wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft.
Bub (4) tot: Furchtbarer Verdacht gegen Stiefmutter (25) - Details zu Ermittlungen

Kommentare