+
Die Taucher spielen im Hallenbad von Geiselhoering an einer Biertischgarnitur Unterwasserschafkopf.

Weltrekord: 36 Stunden Unterwasserschafkopfen

Geiselhöring - Ober sticht unter Wasser: Zwölf Taucher der “Travel Divers Straubing“ haben am Sonntag in Geiselhöring einen Weltrekord im Unterwasserschafkopfen aufgestellt.

“Um 20.00 Uhr ist Schluss, dann haben wir 36 Stunden gespielt“, sagte Taucher Eric Schlegelmilch am Sonntagabend. 36 Stunden Schafkopf ohne Pause und unter Wasser - das hatte sich das Team um den 40-Jährigen zum Ziel gesetzt. Der Weltrekord hatte bisher bei 24 Stunden gelegen und war laut Schlegelmilch vor sechs Jahren von einem Freund der Taucher aufgestellt worden. “Das wollten wir einfach schlagen.“

Die zwölf Taucher spielten im stündlichen Wechsel in der klassischen Schafkopf-Besetzung von jeweils vier Mann in einem Schwimmbecken. Weitere vier Taucher standen als Ersatz zur Verfügung, mussten aber bis kurz vor dem Ende nicht einspringen. Gespielt wurde mit Kunststoffkarten. Drei Pakete davon wurden laut Schlegelmilch insgesamt verbraucht. Anfangs sei es beim Rekordversuch nicht um den Wettkampf untereinander gegangen, sondern nur um den Rekord, sagte Schlegelmilch. “Als wir dann die Statistiken gesehen haben, ist das lebhaft umgeschlagen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare