Wendelsteinbahn bekommt neuen Lawinenschutz

München - Die Zahnradbahn-Strecke auf den Wendelstein wird auf einem weiteren Teilstück gegen Lawinenabgänge gesichert: Zwischen dem Bahnhof Aipl und dem Haltepunkt Mitteralm wird  ein Lawinenschutzbauwerk errichtet.

Bis zu 350 000 Euro der rund eine Million Euro Gesamtkosten übernimmt das Wirtschafts- und Verkehrsministerium, wie Minister Martin Zeil (FDP) am Sonntag mitteilte. „Diese Investition und die Förderung tragen dazu bei, die Lawinenbedrohung bei der Auffahrt auf einen der beliebtesten Berge Bayerns noch weiter gegen Null zu fahren“, betonte Zeil. In dem Teilstück, das jetzt neu geschützt wird, war im Februar 2009 eine Lawine niedergegangen und hatte die Strecke unterbrochen.

Die denkmalgeschützte Zahnradbahn auf den Wendelstein feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Die älteste Zahnradbahn Bayerns war am 12. Mai 1912 erstmalig in Betrieb genommen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare