Neue Verkehrszahlen für Bayern

Mehr Unfälle, weniger Opfer - aber die werden immer jünger

Die Anzahl der Verkehrsunfälle in Bayern ist gestiegen, dabei sterben glücklicherweise immer weniger Menschen. Auch die Zahl der Verletzten ist zurückgegangen. Doch eine Tatsache ist erschreckend.

München - Weniger Unfalltote und weniger Verletzte, aber etwas mehr Unfälle auf Bayerns Straßen - das ergibt die Verkehrsunfallstatistik für das erste Halbjahr 2017, die am Montag veröffentlicht wurde. Die Zahl der Verletzten sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp drei Prozent, die Zahl der Getöteten um etwas mehr als fünf Prozent. Es ereigneten sich jedoch knapp ein Prozent mehr Verkehrsunfälle als im ersten Halbjahr 2016. Auffällig ist die Zahl der getöteten jungen Fahrer. 36 Menschen zwischen 18 und 24 Jahren kamen ums Lebens, ein Anstieg um 44 Prozent.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte: „Unsere Verkehrsexperten der Bayerischen Polizei analysieren derzeit die Halbjahresergebnisse, um die möglichen Unfallursachen gezielt anzugehen“. Fest stehe schon jetzt, dass die Polizei weiterhin besonders Raser, fahruntüchtige Fahrer, Gurtmuffel und Handysünder ins Visier nehme.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Trotz grassierender Wohnungsnot wird in der Region München zu wenig gebaut, kritisiert der Regionale Planungsverband. In einzelnen Landkreisen ist die Zahl der …
Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Pünktlich zum heutigen Herbstanfang zeigt sich in Bayern wieder die Sonne. Meteorologen sagen für die nächsten Tage wandertaugliches Wetter voraus. Wir stellen drei …
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen

Kommentare