+
Ein Autowrack steht am 9. September auf der B17 bei Igling. Bei dem Unfall sind zwei Menschen ums Leben gekommen, drei weitere wurden schwer verletzt.

Weniger Verkehrstote in Bayern

München - Auf Bayerns Straßen sind von Januar bis Juli 2010 weniger Menschen gestorben als im Vorjahreszeitraum.

382 Menschen kamen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden bei Verkehrsunfällen im Freistaat ums Leben, das waren 29 weniger als noch 2009. Insgesamt verunglückten in den ersten sieben Monaten des Jahres 37 568 Menschen und damit 7,2 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Kommentare