+
Bier-Brauer dürfen nicht mehr mit der angeblich gesundheitsfördernden Wirkung des Gerstensafts werben.

Werbeverbot: Bier soll nicht gesund sein

Berlin - Bier macht schön, ist gut für die Verdauung und beugt Herzerkrankungen vor? Was Liebhaber des Gerstensafts gerne verbreiten, ist den Bier-Brauern bei ihrer Werbung nun gerichtlich verboten.

Brauereien dürfen bei Bier nicht mit angeblich gesundheitsfördernden Wirkungen werben. Das hat das Landgericht Berlin in einem am Montag veröffentlichten Urteil entschieden.

Lesen Sie auch:

Der Sommer kehrt zurück

Der Münchner Biergartenführer

Dem Brauer-Bund wurde unter anderem untersagt, eine schönheitsfördernde Wirkung von Bier hervorzuheben sowie auf Vorbeugeeffekte gegen Herzerkrankungen, Gallen- und Harnstein sowie Osteoporose hinzuweisen.

Dies sei nicht mit einer europarechtlichen Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel vereinbar.

Die Bier-Hitliste: Diese Marken sind am beliebtesten

Die Bier-Hitliste: Diese Marken sind am beliebtesten

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mit enormen Aufwand setzt die Polizei die Puzzlestücke im Fall der getöteten Mutter aus Altenmarkt zusammen. Nachdem die Beamten bereits den Sohn verhaftet haben, nahmen …
Nach Mord an Mutter: Polizei nimmt auch den Freund des Sohnes fest
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Ein weiterer wurde schwer verletzt.
Verkehrsunfall auf der A8 - Ein Toter und ein Schwerverletzter
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt
Ein Ehepaar wurde am Donnerstag auf der A8 von der Polizei aufgehalten und genauer unter die Lupe genommen. Dabei flogen die beiden mit einer großen Menge Schmuggelware …
78.000 Zigaretten in einem Auto versteckt

Kommentare